Die ersten Tage unserer Reise

29.04.2022 Laupheim – Rielasingen 126,4 km und 672 Hm

Um 8 Uhr starteten wir bei leichter Bewölkung und 6°C auf Radwegen oder wenig befahrenen Nebenstraßen Richtung Riedlingen.



Weiter ging es meist an der Donau entlang über Mengen zu den Zielfinger Seen, wo wir eine Mittagsrast einlegten.

Bei leichtem Rückenwind kamen wir flott voran und erreichten nach 80 km Meßkirch. Nach steiler Auffahrt gelangten wir zum Schloss.


Sehenswert sind auch die Fachwerkgebäude in der Stadt mit dem schmucken Rathaus.


Auf einsamen und schönen Streckenabschnitten ging es durch die blühende Frühlingslandschaft. Im Hegau ging es auch ab und zu steil bergauf und bergab.


In Rielasingen hatten wir im Hotel Krone gebucht und genossen im Restaurant Kässpätzle mit Salat.


30.4.2022 Rielasingen – Olten 112,3 km und 668 Hm

Der Wetterbericht sagte einen verregneten Tag voraus. Da es schon vor der Abfahrt leicht regnete zogen wir gleich unsere Regenklamotten an. Zum Glück konnten wir diese jedoch schon kurze Zeit später wieder verstauen.


Blick zum Hohentwiel bei Singen


Nach 20 km erreichten wir Schaffhausen, fuhren aber nicht am Rheinfall vorbei, da unser Routenplaner eine andere Route ausgesucht hatte.


Nach 60 km verließen wir bei Waldshut-Tingen Deutschland, überquerten den Rhein und fuhren zunächst der Aare entlang durch die Schweiz.


Schloss Wildegg

Auf Radwegen erreichten wir Brugg an der Aare und als nächste sehenswerte Stadt gelangten wir nach Aarau. Die mittelalterliche Stadt begeisterte uns durch wunderschöne Häuser und Plätze.


Leider verdunkele sich der Himmel immer mehr. 6 Kilometer vor Olten fanden wir gerade noch Zuflucht unter einem Vordach, wo wir ca. 45 Minuten ausharren mussten, um ein heftiges Gewitter mit Starkregen und Hagel trocken zu überstehen. Bei leichtem Regen nahmen wir die letzten Kilometer in Angriff und wurden nun von den vorbeifahrenden Autos nass gespritzt. So erreichten wir ausgekühlt unser gebuchtes Hotel in Olten.


Über eine alte Holzbrücke über der Aare erreichten wir Olten


01.05.2022 Olten – Bern 84,7 km und 661 Hm

Bei frischen 8°C und Nebel radelten wir auf Radwegen an der Aare entlang.


Aarburg

Über viele kleine Dörfer und vorbei an wunderschönen Bauernhöfen mit ausladenden Dächern ging unsere Tour weiter.


Zwischenzeitlich hatte sich auch der Nebel verzogen und die Sonne kam immer mehr zum Vorschein. Hier blühen schon überall Rhododendron, Flieder und andere Stauden. Vereinzelt sahen wir auch Maibäume. Nach vielen Schleifen erreichten wir Bern, die Hauptstadt der Schweiz.


Hier bummelten wir durch die interessante Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. Leider wehte ein kalter Wind durch die Straßen und machte den Aufenthalt ungemütlich.


In einem Vorort von Bern fanden wir eine schöne Unterkunft im Leimernhof. Hier finden Ziegen, Hühner und Schweine ein Dasein, ohne dass sie irgendwann in einem Kochtopf verschwinden.